Wochenempfehlung: Bewegende Romane

Für die aktuelle Woche möchten wir Ihnen gerne folgendes Set ans Herz legen:

Unsere Buchhändlerin schreibt dazu:
Sunja lebt mit ihren beiden Söhnen Noa und Mozasu als koreanische Einwanderer in Japan. Damit haben sie kein leichtes Los. Während Sunja versucht sich damit abzufinden, bemüht sich Noa alles um an die besten Universitäten und Schulen zu kommen. Mozasu hingegen rutscht ab und landet in den Spielhallen der Yakuza. Es ist eine Familiengeschichte, die über beinahe 80 Jahre erzählt wird.
In "Gratisessen für Millionäre" geht es um Casey Han, die als Tochter koreanischer Einwanderer den amerikanischen Traum leben will. Sie will reich und erfolgreich werden. Doch sie lebt über ihre Verhältnisse, sehr zum Missfallen ihrer Eltern. Immer wieder feiert Casey in New York kleinere Erfolge und muss mit großen Misserfolgen umgehen. Es ist ein intelligenter Roman über die Suche einer jungen Frau und eine Familie, die zwischen Welten steht.

Link zum Produkt:

Zurück zum Blog