Wochenempfehlung: Zwei bewegende Romane

Für die aktuelle Woche möchten wir Ihnen gerne folgendes Set ans Herz legen:

Unsere Buchhändlerin schreibt dazu:
Andrea ist eigentlich ganz zufrieden. Sie hat einen Job, der okay ist, ist seit 16 Jahren in einer Beziehung, die okay ist und fährt jedes Jahr nach Jesolo in den Urlaub. Sie ist 30 und alle meinen sie müsste doch jetzt mit Georg zusammenziehen und sie bräuchte ein Haus und Kinder. Andi aber sieht das anders. Als sie dann jedoch schwanger aus Jesolo zurückkommt, übernehmen die anderen nach und nach die Oberhand über ihr Leben. Sie entscheidet sich irgendwie für das Kind, wohnt plötzlich bei ihren Schwiegereltern und nimmt einen Kredit auf, obwohl sie sich nie verschulden wollte.
Jesolo ist ein etwas düsterer Roman über die Konventionen, in die Frauen immer noch gedrängt werden und ein Negativbeispiel, wie es einem ergehen kann, wenn man nicht für sich selbst eintritt.
In „Schwerer als das Licht“ erzählt Tanja Raich von einer Frau auf einer Insel. In Tagebucheinträgen erfahren wir, dass sie Angst vor den Menschen im Norden hat und dass die Insel zerfällt und stirbt. Ein zweiter Zeitstrang erzählt den Weg zum Jetzt und wie schön die Insel früher war. Vieles wird so nach und nach aufgeklärt doch einiges bleibt auch ungewiss. Nach und nach baut sich ein Bild auf, von den Menschen im Norden, und der Frau im Süden.
Es ist ein atmosphärischer und düsterer kurzer Roman der aufzeigt was es bedeutet, wenn die Zerstörung unserer Welt soweit fortgeschritten ist, dass es keinen Neuanfang mehr geben kann.
L. Laxy

Link zum Produkt:

Zurück zum Blog