Wochenempfehlung: Spannende historische Romane

Für die aktuelle Woche möchten wir Ihnen gerne folgendes Set ans Herz legen:

Unsere Buchhändlerin schreibt dazu:
Das Haus der Verlassenen
Die Journalistin gelangt nach 60 Jahren an einen Brief, den eine junge Frau 1956 geschrieben hat. In diesem Brief felht Ivy ihren Liebsten an sie und ihr Kind zu sich zu holen. Sam ist tief bewegt von dem Geschriebenen und fängt an nachzuforschen. Ivy wurde als unverheiratete, schwangere Frau ins St. Margaret's Heim für ledige Mütter eingewiesen. SIe kam nie wieder dort raus. Bei ihren Nachforshcungen trifft Sam viele Ungereimtheiten und die meisten, die mit den Machenschaften in Susex zu tun hatten, sind verstorben. Düstere und blutige Geheimnisse ziehen sich bis in die Gegenwart und auch ihre eigene Familiengeschichte ist darin verwickelt.
"Das Geheimnis des Mädchens" erzählt die geheimnisvolle Geschichte des Anwesen Yew Tree Manor. 1945 verstirbt die Herrin bei der Geburt ihres Kindes und der Hebamme Tessa James wird deshalb der Prozess gemacht. Seitdem sind die Familien James und Hilton zerstritten. 1969 verschwindet bei einer SIlvesterfeier die 6-jährige Alice HIlton spurlos vom Anwesen. Als in der Gegenwart wieder ein Mädchen von Yew Tree Manor verschwindet, macht sich Willow James daran die Geshcichte und Geheimnisse ihrer Ururgroßmutter Tessa zu lüften. Auf keinen Fall dürfen sich die Geschehnisse von damals wiederholen.
Emily Gunnis schreibt unwahrscheinlich spannende Romane, die einen mit in die Vergangenheit nehmen. Die Autorin hat hervorragend recherchiert und so findet sich bei "Das Haus der Verlassenen" am Ende auch eine Stellungnahme mit Hintergrundinformationen und einer Bibliographie. Man ist von der ersten Seite gefesselt. Eine absolute Empfehlung für alle, die gerne Spannungsromane lesen.
L. Laxy

Link zum Produkt:

Zurück zum Blog