Wochenempfehlung: Zwei herausragende Romane

Für die aktuelle Woche möchten wir Ihnen gerne folgendes Set ans Herz legen:

Unsere Buchhändlerin schreibt dazu:
In „Die Überlebenden“ geht es um die Brüder Benjamin, Pierre und Nils, die die Asche ihrer verstorbenen Mutter zurück zu dem Ort bringen sollen, an dem sie früherer ihre Sommer verbrachten und dort im See verstreuen. Seit zwanzig Jahren waren sie nicht mehr dort. Es gibt schöne Erinnerungen an die Sonne und das Schwimmen im See, doch die meisten Kindheitserinnerungen sind grau und düster. Ihre Kindheit war überschattet von eher groben und distanzierten Eltern, die gerne zum Alkohol griffen und dem Buhlen um die Liebe der Mutter, die diese den Jungen doch nicht geben konnte. Der Tag der Reise zum Sommerhaus wird rückwärts erzählt und durch Erinnerungen erfährt man Ausschnitte aus der Kindheit bis hin zu dem Ereignis, das alles veränderte. "Die Überlebenden" ist ein sehr atmosphärisches und etwas düsteres Buch, das nicht so schnell in Vergessenheit gerät.
„Verbrenn all meine Briefe“ ist die Geschichte von Schulmans Großeltern. Sie beruht auf wahren Begebenheiten und ist doch als Roman zu sehen. Karin ist mit dem Schriftsteller Sven Stolpe verheiratet. Doch als sie auf Olof Lagercrantz trifft, verliebt sie sich in ihn. Die beiden schreiben sich Unmengen an Briefen und Karin will Sven verlassen. Doch diesem gelingt es durch psychische und physische Gewalt seine Frau zum Bleiben zu zwingen. Viele Jahre später findet der 12jährige Alex die Liebesbriefe seiner Großmutter und alte Wunden reißen wieder auf. Dieser Roman zeigt wahrlich auf wie Leidenschaft, Eifersucht und Wut über Jahrzehnte und Generationen überdauern und Schaden anrichten können.
Alex Schulman hat mit „Die Überlebenden“ und „Verbrenn all meine Briefe“ zwei Romane geschrieben, die von seiner eigenen Familiengeschichte inspiriert sind. Der Erzählstil des Autors ist flüssig und bildgewaltig. Man wird in die Geschichte hineingesogen und auch, wenn sie zum Teil eine schwere Kost sind, lohnt es sich diese Bücher zu lesen. Sie beeindrucken nachhaltig.
L. Laxy

Link zum Produkt:

Zurück zum Blog